Brodi Ashton, Ewiglich die Sehnsucht

image

[Wenn die Unsterblichen das größte Opfer verlangen …

Jack ist Nikkis große Liebe. Eine Liebe, die sie durch die Finsternis der Unterwelt getragen hat. Endlich, nach hundert Jahren der Sehnsucht, kehrt Nikki zurück. Doch ihr bleibt nur ein halbes Jahr Ihre Freunde und ihr Vater glauben, dass sie einfach abgehauen war, doch in Wirklichkeit hat der Rockmusiker Cole sie mit in die Unterwelt genommen.

Cole ist ein Unsterblicher, der sich von den Gefühlen der Menschen ernährt Nur Nikkis Liebe zu Jack hat sie davor bewahrt zu sterben und ihr ermöglicht, auf die Erde zurückzukehren.

Cole, mit dem sie ein seltsam enges Band verbindet, bedrängt sie, mit ihm gemeinsam in der Unterwelt zu herrschen. Doch Jack, der Nikki niemals wieder verlieren möchte, riskiert alles für sie.]

Das (deutsche) e-Book gab es in einer Sonderaktion für umsonst oder günstig, ich weiß es gar nicht mehr, und da der Klappentext eigentlich recht vielversprechend klang, habe ich zugegriffen. Leider war die Lektüre aber großteils enttäuschend.

Das Lesevergnügen wurde für mich nicht zuletzt durch die deutsche Übersetzung geschmälert – nicht dass mir irgendetwas Besseres einfallen würde – aber Begriffe wie „Nährung“, „Ewigseits“ und die „Ewiglichen“ klingen sehr unbeholfen.

Für die Übersetzung kann die Autorin nichts, aber es gab noch mehr, was mich nicht begeistert hat. Da ist zunächst die Handlung, die mich nicht überzeugen konnte. Den vielzitierten Orpheus- und Eurydike-Mythos habe ich, bis auf ein paar Anspielungen, schon mal komplett vermisst. Zwar geht es um eine „Unterwelt“, aber das war es dann mit den Parallelen. Es bleibt eine harmlose unspektakuläre Highschool-Görlie-trifft-Mr-Obercool-und-muss-sich-entscheiden-Story.

Dann haben wir den verwirrenden Erzählstil: Gleich zu Beginn der Geschichte findet man sich mit der Protagonistin in einem völlig undurchsichtigen Szenario wieder und hat das Gefühl hat, wichtige Information verpasst zu haben (habe ich etwa versehentlich Band 2 erwischt??)

Um den Leser dann doch abzuholen, greift Brodi Ashton zu zahlreichen Rückblenden und hat mich damit komplett im Regen stehen lassen. Bei dieser braven YA-Fantasy-Romanze, die auch nicht durch sprachliche Glanzleistungen aufwartet, wäre es um Einiges besser gewesen, einen geradlinigen Erzählstil zu wählen, statt krampfhaft zu verkünsteln und somit den Geschmack von Pseudotiefgang zu hinterlassen.

Bleiben die Protagonisten, die „mostly harmless“ und nicht sonderlich sympathisch sind. Es ist nicht nachvollziehbar, was Nikki an Schulsuperübersportler Jack findet oder was sie, um alles in der Welt, dazu bewegt, Cole ins „Ewigseits“ zu folgen. Außer vielleicht verletzte Eitelkeit – da geht man dann schon mal mit einem nahezu Unbekannten mit, um Herrscherin der Unterwelt zu werden. Und was will Bad Boy Cole mit High School Prinzesschen Nikki? Der fantastillionen Jahre alte Untote ist so begeistert von einer durchschnittlichen amerikanischen Jugendlichen, die zu Kurzschlusshandlungen neigt, dass er ausgerechnet dieses neurotische Wesen zu seiner Königin machen will? Tut mir leid, da sind mir zu viele lose Fäden.

Wie man unschwer merkt: Meins ist es nicht, aber viele scheinen davon restlos begeistert zu sein. Und es soll ja auch jeder lesen, was ihm taugt 🙂 Von mir gibt es allerdings keine Leseempfehlung.

Advertisements

2 Gedanken zu “Brodi Ashton, Ewiglich die Sehnsucht

  1. Eben, wär doch schlimm, wenn es anders wäre und ich bin mir sicher, viele Bücher, die ich toll finde, sind für andere furchtbar 🙂
    „Ewiglich …“ gefällt allerdings vielen Leuten – ich war eigentlich überrascht, dass es so gar nicht meinen Geschmack getroffen hat, wahrscheinlich bin ich einfach zu wählerisch 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s