Liebster Blog Award

liebster-blog Von Gabi aus dem Laberladen habe ich letzte Woche den Liebster Blog-Award bekommen – an dieser Stelle noch mal ein herzliches Dankeschön dafür. Btw mein erster in zehn Blog-Jahren 🙂

Heute habe ich nun endlich die Zeit gefunden, die Fragen zu beantworten und mir welche auszudenken …

Um den Award weiterzugeben, gibt es ein paar Regeln, die ich selbst gar nicht einhalten kann – ich kenne zur Zeit nicht mehr so viele Blogs (ich bau gerade an einer neuen Blogroll, aber das dauert) und ich weiß auch nicht, wer wie viele Leser hat.

Nichtsdestotrotz habe ich mitgemacht und stelle meine eigenen Fragen zur freien Verfügung.

Die Regeln:

Der Liebster Blog-Award wird an Blogs mit unter 200 Lesern verliehen.

  1. Jede Person muss 11 Dinge über sich posten.
  2. Beantworte die Fragen, die der Tagger für dich gestellt hat und denk dir 11 Fragen für die Leute aus, die du getaggt hast.
  3. Such 11 Leute aus und verlinke sie in deinem Post.
  4. Geh auf ihre Seite und erzähle es ihnen.
  5. Keine Rückgaben!

11 Dinge über mich:

  1. Ich kann gut Englisch unterrichten und die Leute zum Reden bringen, sagen zumindest meine Teilnehmer
  2. Ich lese andauernd Bücher über Creative Writing, quäle meine Kursteilnehmer damit und kann selbst nichts damit anfangen bzw. ich bringe nichts zustande
  3. Ich mag Mittelaltermärkte, Reenactment und Steampunk, aber für mich selbst sind die Gewandungen zu aufwändig – momentan schau ich lieber die anderen an
  4. Ich höre immer noch alternative Musik (Gothic, Steampunk, Dark Cabaret), auch wenn mancher meint, ich sei zu alt dafür oder denkt ich sähe aus wie ein Fan von hausbackener Rockmusik
  5. Nach getaner Arbeit wird den Lastern gefrönt: Abends zocke ich PC-Spiele (zurzeit Dragon’s Prophet in der Open Beta und Sims 3)
  6. Neverever ohne Kajal!
  7. Ich unterhalte mich gern mit Leuten, aber ich bin keine Small Talkerin
  8. Alle Arten von Hausarbeit sind mir ein Gräuel – außer Kochen
  9. Ich würde gerne in Südengland leben
  10. Pflanzen haben bei mir keine Überlebenschancen
  11. Ich bin eine Anwärterin auf den Titel „Königin des unnützen Wissens“

Die gestellten Fragen:

Bist du ordentlich oder eher ein Chaot?
Ein ordentlicher Chaot. Ich hab es gerne ordentlich, aber es gelingt mir nicht so recht, die Ordnung zu halten. Meist schau ich über das Chaos hinweg und es kann manchmal eine Zeitlang dauern, bis es mich stört.

Wie sieht für dich ein perfekter Urlaubstag aus?
Der perfekte Urlaubstag ist nur perfekt mit dem weltbesten Ehemann. Wir sind in einem schnuckeligen Hotel und beginnen den Tag mit einem schönen Frühstücksbüffet, anschließend stünde eine Ortserkundung inkl. Geschäfte auf dem Programm, dann folgt ein wenig Kultur (sprich der Besuch der lokalen Sehenswürdigkeiten), Geocachen, Abendessen. Zum Abschluss mit einem guten Buch in der Hand in einem bequemen Bett einschlafen – das wär’s 🙂

Warum hast du den Beruf ergriffen, den du heute ausübst?
Ich wollte etwas mit Menschen zu tun haben, ich habe und hatte Interesse an Bildungsarbeit und mein Beruf hat mir eine gewisse finanzielle Sicherheit gewährleistet – und natürlich habe ich immer noch die Hoffnung, dass man Leute von etwas Neuem begeistern kann.

Welches ist dein liebstes Zimmer in deiner Wohnung und warum?
Das Wohnzimmer – dort wohnen sämtliche Unterhaltungsmedien und das Lese-Sofa

Was nervt deine Freunde an dir am meisten?
Das sollte man eventuell die Freunde fragen, die meisten meinen, ich sei sehr umgänglich und unnervig – vielleicht nervt das ja den ein oder anderen, mein ausgeprägtes Harmonie-Bewusstsein?

Welchen Film kannst du dir immer wieder anschauen?
Da gibt es einige, aber auf der Liste weit oben ist ganz sicher Dogma und generell Filme mit Alan Rickman (außer Harry Potter, da reicht ein bis zwei Mal)

Wartest du an der Fußgängerampel immer auf grün oder rennst du auch schon mal bei rot los?
Rennen im Straßenverkehr oder zu öffentlichen Verkehrsmitteln nur im allerhöchsten Notfall und wenn ich bei Rot nicht in angemessenem Tempo über die Straße gehen kann, dann warte ich lieber.

Beherrscht du etwas, womit man in der Fußgängerzone Geld verdienen könnte?
Lesen?

Welche Romanfigur wärst du gern?
Thursday Next – da sie alle fiktionalen Charaktere und Schauplätze besuchen kann

Was hast du als Hintergrundbild auf dem Desktop?
Einen Screenshot der Kathedrale von Tristram aus Diablo III

Frühaufsteher oder Nachteule?
Mittlerweile bin ich eine konservative gen 0:00 Uhr Ins-Bettgeherin und eine 7:00 bis 8:00-Uhr-Aufsteherin, das ist dann weder noch, oder?

Meine Fragen:

  1.  Wenn du in sechs Worten dein Leben beschreiben müsstest, welche wären es?
  2.  Hast du schon einmal einen literarischen Urlaub gemacht? Sprich: Schauplätze eines Romans besucht?
  3.  Welches Buch würdest du gern verfilmt oder neu verfilmt sehen?
  4.  „Don’t judge a book by it’s cover“, oder doch? Wie wichtig ist ein Buchcover für dich?
  5.  In manchen Romanen findet sich ja ein sogenannter Anti-Held (z.B. Holden Caulfield in The Catcher in the Rye), die man manchmal richtig lieb gewinnt – hast du einen solchen Liebling?
  6.  Shakespeare oder Goethe? Darf’s auch mal was aus anderen Jahrhunderten sein oder liest du nur zeitgenössische Autoren?
  7.  Wenn du eine Zeitreise machen könntest, wohin würdest du gerne reisen?
  8.  Was machst du, wenn du nicht einschlafen kannst?
  9.  Hast du schon einmal von einem Roman oder von einer Romanfigur geträumt?
  10.  Wie wurdest du zum (Viel-)Leser/zur (Viel-)Leserin?
  11.  Was war das netteste/schönste Kompliment, das du je bekommen hast?

Gehen an

euch da draußen, die ihr das lest und Lust habt, mitzumachen. Feedback wäre toll, ansonsten viel Spaß damit 🙂

Advertisements

2 Gedanken zu “Liebster Blog Award

  1. Interessant, was Du so über Dich erzählst – und natürlich auch die Antworten auf die Fragen. Der Begriff Reenactment sagte mir gar nichts, wieder was gelernt!
    LG Gabi

  2. Das Frage-und-Antwort-Spiel hat jedenfalls Spaß gemacht und dass ich dir was Neues vermittelt hab, passt ja ins Konzept 🙂 Ich finde Reenactment toll, aber für mich wär das ganze Lagerleben oder was auch immer zum passenden Reenactment dazu gehört vermutlich eher nix, aber ich bewundere die Leute, die sich da engagieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s