Die Montagsfrage

montagsfrage_banner

Die aktuelle Montagsfrage von paperthin:

Wie oft kaufst du dir neue Bücher?

Gedruckte Bücher kaufe ich seit einiger Zeit – aus Platz- und Kostengründen kaum mehr.

Nachdem ich mein Arbeitszimmer für das angeheiratete Kind frei gegeben habe, habe ich die Regale dort immer mehr entleert und den Lieblingsbestand im Wohnzimmerschrank untergebracht, der aber leider nicht so viel Platz bietet.
Dazu kommt, dass ich mich schon zu oft von Kritiken und Covern verführen lassen habe und dann doch sehr enttäuscht war. Und mir hat das investierte Geld leid getan.

Einige Zeit lang habe ich dann unsere Bücherei vor Ort besucht, doch wenn die Bücher, die man lesen möchte, immer verliehen sind, macht das auch nicht wirklich Spaß. Jetzt hoffe ich auf das neue Konzept der Onleihe und das selbiges auch bei uns realisiert wird.

Bei eBooks sieht es bei mir nämlich etwas anders aus und ich muss mich gelegentlich ausbremsen, wenn ich wieder verlockendes neues Lesefutter für den Kindle finde, schließlich soll auch der virtuelle SuB nicht über die Maßen anwachsen. Sehr entgegen kommen mir dabei die Preise der englischen Originalausgaben, die Ausleihfunktion und natürlich auch die Freiexemplare oder die Günstigen beim „Deal des Tages“.

Dort gab es für mich schon einige interessante Fundstücke – wie zuletzt die hübsche Liebesgeschichte von den Shetland Inseln, und wenn die Lektüre dann doch nicht gepasst hat, hat man wenigsten keinen 500-seitigen Wälzer herumstehen, den kein Mensch haben möchte.

 

Advertisements

7 Gedanken zu “Die Montagsfrage

  1. Lesefutter für den Kindle … oh ja, das ist ja echt uferlos 🙂 Leider schaffe ich es kaum, in die verschiedenen z. T. auch noch kostenlosen Angebote reinzulesen. Manchmal sind da wirklich Perlen dabei. Und man kann den Kindle so schön überall mit hin nehmen. Eine tolle Erfindung 🙂
    LG Gabi

    • Und ich war anfangs noch skeptisch und wollte nie so ein Ding haben, aber mittlerweile möchte ich es nicht mehr missen. Ich hab allerdings noch ein altes Exemplar ohne Leuchtileuchti, das wirkt noch ein wenig „analoger“ 🙂

      • Ich hab den Kindle touch, immerhin. Aber einer mit Hintergrundbeleuchtung würde mir auch gefallen – da hab ich doch wohl nicht lange genug gewartet und zu früh gekauft :-). Mir ging es auch so, dass ich zuerst ziemlich dagegen war und meine Meinung ziemlich geändert habe. Ich kaufe allerdings trotzdem noch Printbücher.
        LG Gabi

  2. Ganz ohne Papierbücher will ich ja auch nicht – aber ich kaufe sie bewusster ein und es kommt auch darauf an, was ich mit dem Buch will.
    Der Kindle hat imho einige Nachteile für „Genussleser“ oder bei einer etwas schwierigeren Lektüre, z.B. finde ich es viel einfacher in einem Buch zurückzublättern, wenn man etwas noch einmal nachlesen will. Für die schnelle Lektüre ist der Kindle allerdings super.
    LG zurück 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s